Stacks Image 5438
Stacks Image 5543
Stacks Image 4
WSV I baut Siegesserie aus

Nach dem 9:0 Erfolg der Herren I über den SF Gechingen II fehlen dem Team noch zwei Siege zur perfekten Saison. Die Mädchen besiegen den Tabellenführer Mühringen mit 5:3.

In der Kreisliga B trat die "Erste" am vergangenen Wochenende beim SF Gechingen II an. Nach umkämpften Sätzen konnte sich die Gastmannschaft in allen Eingangsdoppeln durchsetzen und mit 3:0 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz wurden zwei weitere Siege von Michael Metzger (3:0) und Kevin Eutinger (3:1) eingefahren, wobei insbesondere das Duell zwischen Meinhard Schwarz und Kevin Eutinger fast verloren ging, doch im entscheidenden Moment konnte der geschwächte WSV-Spieler punkten. Anschließend sahen die Zuschauer ein schnelles Konter- und Topspinspiel von Bernd Zinser, der sich ebenfalls knapp mit 11:9, 14:10 und 15:13 den Sieg sicherte. Da auch Edvard Neisz mit 3:0 erfolgreich war, lautete das Zwischenresultat 6:0. Im hinteren Paarkreuz konnte Jan Haag durch eine deutliche Leistungssteigerung einen 1:2 Rückstand zu einem 3:2 Sieg drehen. Somit war die Tür zum Sieg schon sehr weit offen. Den Schlusspunkt setzte dann Ralf Eutinger mit einem 3:1 Sieg über Stefanie Vetter. Damit bleibt der WSV ungeschlagen an der Tabellenspitze und trifft in den verbleibenden beiden Partien auf den TT Altburg und den VfL Stammheim. "Wir wollen natürlich auch bei diesen beiden Spielen erfolgreich bleiben und die perfekte Saison ungeschlagen abschließen. Dafür müssen wir jedoch verletzungsfrei und gesund bleiben und hochkonzentriert zu Werke gehen", lauteten die Worte von Kapitän Kevin Eutinger nach dem 9:0 Erfolg über den SF Gechingen.

Die Mädchenmannschaft hieß das Spitzenteam aus Mühringen in Schömberg herzlich willkommen. Um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren, musste das Team unbedingt erfolgreich sein und so gingen Ronja Haag und Christina Papke mit voller Konzentration in das Eingangsdoppel hinein. Dort zeigten die Mädchen zwar eine ansprechende Leistung aber sie konnten sich dennoch nicht mit einem Sieg belohnen. Danach erkämpften sich sowohl Christina Papke als auch Ronja Haag im Einzel einen 3:0 Sieg. Leider hatte Christina Papke gegen Spitzenspielerin Lara Hellstein wenig entgegenzusetzen, sodass die Gäste zum 2:2 ausglichen. Postwendend schlug Ronja Haag jedoch mit ihrem 3:0 Sieg zurück. Anschließend folgte eine Punkteteilung, sodass das letzte Doppel die Entscheidung bringen musste. Da die Gäste nicht mit dem gleichen Doppel wie zu Beginn antreten durften, hatte der WSV leichteres Spiel und konnte das Duell mit 11:4, 11:4 und 11:3 gewinnen. Somit gehen die Mädchen mit einem 5:3 Sieg in die Osterpause, bevor es dann am 07.04 zum SSV Schönmünzach geht. Sollte man auch dort erfolgreich sein, stünde der Meisterschaft wohl nichts mehr im Wege.
Stacks Image 15972
Stacks Image 15975
Stacks Image 15978

Diese Internetpräsenz ist optimiert für Safari 5.1+, Chrome 17.0+, Firefox17+ Impressum Datenschutz Kontakt